5 Gründe um Dich mit Deinem Handwerksunternehmen zu spezialisieren
Nische-Positionierung-Handwerk-Christoph-Baum

5 Gründe um Dich mit Deinem Handwerksunternehmen zu spezialisieren

 5 Gründe um Dich mit Deinem Handwerksunternehmen zu spezialisieren

– Finde Deine Nische –

[spacing height=”15″]

Positionierung-Spezialisierung-Nische-Handwerk-Christoph-Baum

[spacing height=”15″]

Du bietest zu viele Dienstleistungen mit Deinem Handwerksunternehmen an? Du bist Gründer und denkst gerade darüber nach, welche Dienstleistungen Du anbieten willst? Oder Du hast gerade eine Firma übernommen und wägst ab, ob Du alte Strukturen bzw. Dienstleistungen übernehmen solltest?

[spacing height=”15″]

Das gebräuchlichste Handwerker-Modell ist das “Wir tun alles” -Modell, wie ich es nenne und wie auch ich ursprünglich begonnen habe.

[spacing height=”15″]

Das ist ein tolles Modell, wenn Du gerne alle Bereiche Deines Gewerkes oder darüber hinaus abdecken möchtest, aber das Problem ist, dass es eine sehr schwierige Sache alles abzudecken. Stell es Dir ein bisschen wie in einem Restaurant vor – Für wie sehr, hältst Du den Koch für einen Experten, wenn es eine Karte mit über 185 Gerichten gibt und das auch noch aus ganz verschiedenen Richtungen wie deutsche Küche, italienisch und evtl. noch ausgewählte asiatische Gerichte. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, wenn man versucht alles abzudecken,  dass man alles irgendwie kann, aber nichts so richtig gut. 

Die Alternative ist, eine oder mehrere spezifische Dienstleistungen zu wählen und sich auf diese zu konzentrieren. Aus Marketingsicht  und Wirtschaftlichkeit macht das sehr viel mehr Sinn. Das Ganze birgt zwei riesen Potentiale – Dein Team kann sich auf seine Stärken konzentrieren und sich gezielt weiterentwickeln, was die Umsetzung deutlich einfacher macht. Und Du kannst durch Deine Spezialisierung und den Expertenstatus deutlich profitablere Angebote machen – weil Du A nicht mehr vergleichbar bist B dein Team fokussiert und effizient arbeiten kann und C Du in der Lage bist, als Experte ganz andere Preis aufzurufen.

[spacing height=”15″]

Hier sind jetzt die 5 Gründe, warum Du Dich spezialisieren solltest ( zumindest in der Aussendarstellung 😉 )

[spacing height=”15″]

#1 – Experten Positionierung

[spacing height=”15″]

Wenn Du Dich spezialisierst, positionierst Du Dich automatisch auch als Experte. 

Gehen wir mal in den Kopf unserer Kunden, oder bleibt bei Euch. Wenn Du oder Kunden nach einer bestimmten Reparatur, Installation oder Verbesserung im Haus suchen, sucht man nach einem Experten.  Gerade wohlhabende Kunden, legen darauf sehr viel wert, weil auch sie in der Regel  in etwas Speziellen sehr gut sind und sich daher Ihren Status bzw. Lebensstandard erarbeitet haben. Sie sind also nicht auf der Suche nach einem Handwerker, der “wahrscheinlich alles abdecken kann”- sondern sie wollen jemanden, der ganz speziell für etwas steht und dadurch konkret zum Experten wird.

[spacing height=”15″]

#2 – Höheres Einkommenspotential

[spacing height=”15″]

Durch die Spezialisierung kannst Du einen höheren Stundensatz verlangen und bist trotzdem im Falle eines Vergleiches noch absolut konkurrenzfähig. Warum – das erkläre ich Dir:

Erstens, Du positioniert Dich als Experte  und wie oben erwähnt, zahlen die Leute mehr für Experten. Fakt.

Zweitens, Du und Dein Team werdet effizienter in Eurer Dienstleistung, so dass man Aufträge in kürzerer Zeit erledigen kann. Hier spielt Dir in die Karten, dass Du nicht mehr alles abdecken musst und durch die Spezialisierung Deines Teams viel effektiver werden wirst.

Drittens,  kannst Du Pauschalpreise anbieten, die ohne Spezialisierung sehr schwer zu vermitteln sind . Diese Preisgestaltung ist ideal, vor allem, wenn Du weißt wie effizient Du und Dein Team sind und der Kunde das Gefühl hat, so absolut auf der sicheren Seite zu sein. Es muss wie Win-Win für beide aussehen.

[spacing height=”15″]

#3 – Eine höhere Abschlussquote Online ( Conversion )

[spacing height=”15″]

Wenn Du Dich online vermarktest (und das musst Du!) ob in Handwerkerverzeichnissen, Deiner Webseite oder Social Media ist, dann wirst Du deutlich höhere Abschlussquoten/Anfragen bekommen und somit Kunden haben,  wenn Du Dich spezialisierst. ( Um das vielleicht noch mal bildhaft darzustellen. Mit Abschlussquote bzw. Conversions,  meine ich, dass ein höherer Prozentsatz von Personen, die Deine Anzeige , Deinen Post oder Deinen Beitrag ansehen, Dich  anrufen werden.)

Durch die Spezialisierung bist Du sehr viel relevanter für Deine Kunden, da diese in der Regel nicht auf der Suche nach einem Handwerker oder Maler sind, sondern nach einer konkreten Lösung oder speziellen Dienstleistung. Analog könnte man das Suchverhalten auf Google sehen: Der Kunden sucht nicht Maler + Stadt – sondern Fassade ökologisch sanieren + Stadt!

Du kannst jetzt damit argumentieren, dass Du damit an Relevanz für andere Dienstleistungen verlierst, die Du ja theoretisch auch leisten kannst, aber das ist ein Kompromiss, den Du machen musst, damit das Telefon mehr und mehr mit Deinen Wunschkunden klingelt. Hast Du dann ein Mal den Fuß in der Tür beim Kunden, kannst Du ihm immer noch klar machen, was du zusätzlich abdeckst.

[spacing height=”15″]

#4 – Es ist einfacher neue Mitarbeiter zu finden

[spacing height=”15″]

Genau wie bei Kunden, suchen auch potentielle neue Mitarbeiter nach etwas Speziellen. Zum Leid der meisten, müssen Sie in Ihren Handwerksunternehmen als Allround-Handwerker so ziemlich alles abdecken, inkl. der Arbeiten die sie gar nicht mögen, der Kunden die damit einher gehen und natürlich können sie sich selber auch nicht auf etwas spezialisieren und dadurch einen eigenen Expertenstatus aufbauen. Jeder möchte in irgendetwas besonders gut sein – das lässt aber die Anforderungen eines “Wir machen alles” Betriebes nicht wirklich zu. 

Du wirst merken, dass Du deutlich mehr Zulauf an Bewerbungen haben wirst, wenn Du eine Spezialisierung ausstrahlst und das auch noch von Menschen, die optimal zu Dir passen. Weil sie sich mir Deiner Spezialisierung(en) identifizieren können, weil Sie genau das als Ihre Stärke sehen und weil Sie auch auf Projekten arbeiten wollen, wo genau das gefragt ist und dementsprechende Kunden wiederzufinden sind.

[spacing height=”15″]

#5 – Einfachere Preisgestaltung

[spacing height=”15″]

Angebote schreiben kann sehr sehr viel Zeit saugen als Handwerksunternehmer. Gerade als Gründer, gibt man in der Regel für sehr viele Projekte ein Angebot ab, weil man natürlich gerne so viele Aufträge wie möglich haben möchte und das obwohl man sich gar nicht in so vielen Bereichen auskennen kann und somit die Preisgestaltung nicht zu unterschätzen ist. 

Darüber hinaus ist die Preisgestaltung für uns Handwerksunternehmer generell,  wahrscheinlich eine der schwierigste Sachen, die es zu meistern gilt.

Die Spezialisierung beseitigt diese Komplexität, da Du genau Deine Stärke und die Herausforderungen der verschiedenen Bereich kennst. Wenn Du Dich spezialisierst und zumindest in Teilen feste Preise entwickelst, wirst Du in der Lage sein ( und das ist in der heutigen Online Welt sehr wichtig )  über das Telefon Angebote und Abschlüsse zu machen, ohne das Haus des Kunden besuchen zu müssen.

Und um mal ganz in die Zukunft zu blicken, ist es dann auch möglich jemanden einzustellen, um telefonisch für Dich Angebote und Abschlüsse zu machen, die Dich zusätzlich entlasten und Zeit geben für wichtige Entwicklungen in den Bereichen Organisation und Marketing.

[spacing height=”15″]

Gerne berate ich Dich dazu in einem kostenlosen Beratungsgespräch!

[spacing height=”15″]

[icon]brook-icon-bubbles[/icon]    Klick hier für die Anmeldung: Link zum Beratungsgespräch

[icon]brook-icon-phone[/icon]     +49 3943 238425

[icon]brook-icon-envelope[/icon]        kontakt@christoph-baum.com

[spacing height=”15″]

Dein Christoph

[spacing height=”15″]

 – 5 Gründe um Dich mit Deinem Handwerksunternehmen zu spezialisieren –

Menü schließen