Fachkräfte finden

Fachkräfte finden

8 Tipps wie Sie als Handwerksunternehmer Fachkräfte für Ihren Betrieb finden können!

Fachkräftemangel bereitet vielen Unternehmern Panik und daher gibt es auch immer mehr Programme und Initiativen zum Thema. Nach Studien aus dem Handwerksblatt werden in Deutschland bis zum Jahr 2035 etwa vier Millionen Arbeitskräfte fehlen.  Davon wird das Handwerk stark betroffen sein. Wie Sie nun an gute Mitarbeiter kommen können und warum Sie Ihr Schicksal selber in die Hand nehmen müssen verrate ich Ihnen in diesem Blogbeitrag. Viel Spaß beim Lesen.

[spacing height=”15″]

Cirka ein Drittel der Unternehmer im Handwerk hat noch offene Stellen, 80 Prozent geben sogar an, die Qualifikation und Einstellung der Bewerber entspräche nicht den untersten Anforderungen. Dazu kommt auch die Konkurrenz aus Großindustrie und Großhandel, denn diese bemühen sich mittlerweile auch verstärkt um gute Köpfe. Verbände, Innungen und Kreishandwerkerschaften machen sich für ihre Mitglieder stark, doch am Ende sind immer die Unternehmer selber gefragt. In den Punkten „Aufstiegsmöglichkeiten”, „Verhältnis zum Vorgesetzten und zu Kollegen” hat das Handwerk klar die Nase vorn. Doch was „selbstbestimmte Arbeitsorganisation” und „Weiterbildungsmöglichkeiten” betrifft, schneidet die Industrie deutlich besser ab. Oft liegt das aber gar nicht an den Firmen sondern an der deren Kommunikation. Es spricht keiner über Chancen, Aufstiegsmöglichkeiten, Verantwortung und Weiterbildung. Wobei da natürlich Eckpfeiler eines jeden erfolgreichen Handwerksunternehmen sind.

[spacing height=”15″]

Handwerkscoach, Handwerkscoaching, Christoph Baum, Digitalisierung, Digitalisierung Handwerk, Novus Worksystem, Erfolg Handwerk, Baustellensystem, Baustellenmanagement, Handwerksunternehmer, Malermeister, Management im Handwerk, Beratung Handwerk, Unternehmensberater, Marketing Handwerk, Social Media Marketing Handwerk, Internet Marketing Handwerk, Digitalisierung im Handwerk, Mitarbeiterführung, Mitarbeitermotivation, Zeitmanagement, Baustellenmanagement, Existenzgründung,

8 Tipps wie Sie Ihre “Nadel im Heuhafen” Ihre zukünftigen Fachkräfte finden können

[spacing height=”15″]

[icon]brook-icon-magglass[/icon] Planen Sie systematisch Ihren Personalbedarf für die nächsten Jahre. Welche Positionen wollen oder müssen Sie in Ihrem Unternehmen wann besetzen? Welche Qualifikationen sollten oder müssen Bewerber für Sie mitbringen?

[icon]brook-icon-target[/icon] Zielgruppe finden: Brauchen Sie eher Meister oder mehr Gesellen mit Erfahrung oder sind es doch eher Auszubildende? Je nachdem, müssen Sie verschiedenen Kanälen, Plattformen, auf verschiedene Arten oder an anderer Stelle suchen.  Stellen Sie sich die Frage, ob  Sie mittel- bis langfristig Nachwuchs suchen, dann können Schulkooperationen in Frage kommen, brauchen Sie sehr schnell eine Fachkraft, helfen eher Jobbörsen, Anzeigen,  Social Media oder Empfehlungen. Sein Sie kreativ! Gerade Stellenanzeigen werden oft extrem schlecht aufgebaut.

[icon]brook-icon-smiley2[/icon] Was kann Ihr Unternehmen eigentlich den potentiellen Fachkräften bieten? Mit welchen Alleinstellungsmerkmalen können Sie im Handwerk und auch bei Ihren Mitarbeitern hervorstechen? Wenn Sie sich darüber nicht im Klaren sind, dann hilft eine Stärken-Schwächen-Analyse des Unternehmens. Hier findet man ganz schnell die Merkmale, die man nach außen tragen muss, die Sie einzigartig machen und den Kandidaten überzeugen können.

[icon]brook-icon-trophy2[/icon] Haben Sie Möglichkeiten, Ihr Firmenimage oder das des Handwerk generell zu steigern? Vielleicht lohnt es sich ja, einen Marketingplan aufzustellen oder in Pressearbeit zu investieren? Verbinden Sie sich mit Kollegen und Ihren Kammern und Verbänden, so dass Sie Ihren Betrieb oder Ihre Maßnahmen mit Kampagnen von Berufsverbänden oder der Imagekampagne des Handwerks verbinden können und so deutlich mehr Durchschlagskraft erreichen.

[icon]brook-icon-question2[/icon] Überlegen Sie ein mal, unter welchen Voraussetzungen und Umständen, Sie, freie Stellen auch mit Wiedereinsteigerinnen oder Wiedereinsteigern, Langzeitarbeitslosen, Menschen mit Behinderung oder Geringqualifizierten besetzen könnten. Welche Arbeiten, Teilbereich etc. wären da denkbar – denken Sie dabei auch Ihr Büro, auch hier gilt es Sie zu entlasten und diese Entlastung zu sichern.

[icon]brook-icon-numbered-list[/icon] Entwerfen Sie eine detaillierte Strategie/Plan, wie und auf welchen Kanälen Sie die gewünschten potenziellen Mitarbeiter in Zukunft ansprechen wollen. Nutzen Sie Wege, die zu den Bedürfnissen Ihrer Bewerber und Ihnen passen, z. B. Jobbörsen der Kammern, Schülermessen der Kreishandwerkerschaften. Was ist mit Social Media. Was ist mit guter alter Plakatwerbung und warum nicht dort Fallen auslegen wo Ihre Kandidaten sind? Tankstellen, Bäcker und Würstchenbuden. Sein Sie kreativ.

[icon]brook-icon-users[/icon] Vielleicht lassen sich Stellen und Positionen auch von Ihren eigenen Mitarbeitern ausfüllen? Investieren Sie in gezielte Weiterbildung Semiare, Coachings , moderne Arbeitsmittel etc.!

[icon]brook-icon-profile[/icon] Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, Mitarbeiter länger in Ihrem Unternehmen zu beschäftigen oder aus der Rente wieder zurückzuholen? Welche Beschäftigungsformen wären da denkbar? Kümmern Sie sich um Gesundheitsförderung und Innovationen für einen schonenden Arbeitsplatz und Sie steigern automatisch die Attraktivität des Arbeitsplatzes und über das normale Maß hinaus für Sie zu arbeiten.

 [spacing height=”15″]

Wenn Du Beratungsbedarf zum Thema Mitarbeiter finden hast, dann nimm Kontakt zu mir auf.

[spacing height=”15″]

[icon]brook-icon-phone[/icon]     +49 3943 238425

[icon]brook-icon-envelope[/icon]        kontakt@christoph-baum.com

[spacing height=”15″]

Oder hol Dir meine kostl. Ebook: “Die 7 Strategien zur einzigartigen Mitarbeiterbindung- und Findung!”
Meinem 42 seitigen Report für Handwerksunternehmer! Klick dazu einfach auf das Bild!

"Die 7 Strategien zur einzigartigen Mitarbeiterbindung- und Findung!" Meinem 42 seitigen Report für Handwerksunternehmer! Klick dazu einfach auf das Bild!

 

Dein Christoph

[spacing height=”15″]

– 8 Tipps wie Sie als Handwerksunternehmer Fachkräfte für Ihren Betrieb finden können! –

Menü schließen